Arthroskopie | 2019

AGA Studenten Summer School 2019 in Leipzig

 
 

Abstract


Zur diesjährigen AGA Summer School vom 26. bis 27. Juli durften 24 interessierte Studenten/innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ins wunderbare Leipzig reisen. Nach einer, für manche zwar langen und staureichen (mit den richtigen AGA-Reisekumpanen aber auch durchaus amüsanten) Anreise, ging es am Freitag voller Enthusiasmus im Anatomischen Institut der Medizinischen Fakultät der Uni Leipzig, in medias res. Gestärkt durch Butterbrezen und ‚Apfelschorle‘, wie die Einheimischen es zur Verwirrung der Österreicher nennen, los. Sogleich ging es an die Knieund Schulter-Präparate. Gemeinsam mit Frau Dina Wiersbicki, PD Dr. med. Hermann Anetzberger, Dr. med. habil. Tim Rose (wissenschaftlicher Leiter) und Dr. med. Jan Theopold wurde die Anatomie, sowie arthroskopische Grundkenntnisse an Schulterund Kniegelenk praxisorientiert gelehrt und gelernt. Je ein Gelenk wurde zur Darstellung anatomischer Strukturen eröffnet, am anderen wurde der arthroskopische Rundgang demonstriert. Vielen Dank an Herrn Deubel aus dem Institut und die Mitarbeiter von Smith and Nephew, ohne deren Unterstützung das Vorhaben nicht möglich gewesen wäre. Dank dem hervorragenden Mittagsbuffet konnten alle mit Elan in den Nachmittag an der funkelnagelneuen Lernklinik starten. Auf fesselnde Vorträge von Dr. Anetzberger, Dr. Melcher, Dr. Rose und Dr. Theopold zu den Themen Kreuzbandplastik, Meniskusnaht, Schulterinstabilität und Rotatorenmanschettennaht, folgte unmittelbar die Umsetzung des Gelernten an sechs Praxisstationen (. Abb. 1). Trotz tropischer Temperaturen konnte schlussendlich jeder Teilnehmer alle Stationen absolvieren und dank der ausgezeichneten Anleitung der Tutoren neue Erkenntnisse in der Gelenksonographie, am VirtaMed-Simulator und an Arthroskopiemodellen gewinnen. Die Übungen an den Modellen enthielten die vier Vortragsthemen. Nach einer, durch die Hitze und das intensive Arthroskopieren bedingten, bitter nötigen Dusche sowie einem für viele von uns ebenfalls unentbehrlichen Power-Nap, ließen wir den spannenden und lehrreichen Tag vor atemberaubender Kulisse über den Dächern von Leipzig im Rooftop-Restaurant Felix, ausklingen (. Abb. 2). Da zu diesem Zeitpunkt bereits die eine oder andere Freundschaft geschlossen worden war, machten wir uns zu späterer Stunde noch kollektiv auf den Weg das Leipziger Nachtleben zu erkunden und das Tanzbein zu schwingen. Der unterhaltsame Abend und die entsprechend kurze darauffolgende Nacht taten der Motivation am zweiten Tag der Summer School natürlich keinen Abbruch! So wurden wir vollzählig und pünktlich am Samstag um 09.15 Uhr mit Brezen und Apfelschorle im ProMotion Institut, einer sportmedizinischen Einrichtung, deren Anblick und umfangreiches Angebot jedes Sportlerherz höher schlagen lässt, willkommen geheißen (. Abb. 3). Der Tag wurde mit drei genialen Studentenvorträgen unserer Kollegen eröffnet. Thema der Präsentationen waren Forschungsprojekte, die unterschiedlicher nicht sein könnten und an denen die Vortragenden maßgeblich beteiligt waren. Ein herzliches Danke an die engagierten Kollegen Adrian Deichsel, Tom Döbel und Matthias Holzbauer, im Namen aller für den bedeutenden Einblick in aktuelle Aspekte der sportmedizinischen, unfallchirurgischen und auch Grundlagenforschung. Sie haben bei uns allen einen bleibenden Eindruck hinterlassen! Im Anschluss wurden uns von Vertretern der Firma medi spezielle Orthesen zur Nachbehandlung von Schulterund Knieoperationen vorgestellt und darauffolgend von ProMotion Arthroskopie 2019 · 32:378–379 https:// doi.org/ 10.1007/ s0014201900308-7 © Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019 Redaktion PD Dr. med. Andreas Voss Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie Universitätsklinikum Regensburg Franz-Josef-Strauß-Allee 11 93053 Regensburg

Volume 32
Pages 378 - 379
DOI 10.1007/s00142-019-00308-7
Language English
Journal Arthroskopie

Full Text